TSV Höfingen – TSF Ditzingen / 19.05.2017

TSV Höfingen – TSF Ditzingen 4:4 (3:0)
Freitag, 19.05.2017, 19:30 Uhr
Kreisliga A2 Enz-Murr 2016/2017, 28. Spieltag
Rasenplatz, Am Wäschbach 10, 71229 Leonberg-Höfingen

Wichtiger Punktgewinn beim Meister aus Höfingen

In einem hart umkämpften Spiel beweisen die TSF Kampf, Wille und Moral und holen mit viel Leidenschaft einen Punkt im Nachbarschaftsduell gegen den TSV Höfingen.

 

In einer Sache waren sich vergangenen Freitag nach Spielende alle einig, das war ein hochklassiges Amateurfußballspiel mit einem absolut gerechten Endstand von 4:4.
8 Tore, 10 gelbe Karten, etliche Aluminiumtreffer und ein nicht gegebenes Tor sprechen wahrlich für ein ereignisreiches A-Liga-Spiel, aber fangen wir von vorne an.

Den deutlich besseren Start in die Partie fanden unsere grün-weißen, ein gutes Passspiel gepaart mit einigen sehr schönen Kombinationen ermöglichten den TSF die ersten beiden Torchancen im Spiel. Ahmet Pehlivan und Desi Ibeawuchi scheiterten jedoch beide mit ihren Schüssen am Höfinger Schlussmann. Was Effektivität bedeutet führte dann der Meister aus Höfingen eindrucksvoll vor. Oliver Kudera sorgte in der 27. Minute per sehenswertem Freistoßtor für die Höfinger Führung, der Freistoß eine Kopie des Treffers aus dem Hinspiel. TSF-typisch folgte zwei Minuten später der Doppelschlag in Form des 2:0’s, Ex-Ditzinger Angelo Andriola legte Mannschaftskollege Tobias Schmidt den Ball auf, welcher diesen unhaltbar ins lange Eck versenkte. Kurz vor der Halbzeit folgte dann der vermeintliche Genickschlag, Gennaro Vasile erhöhte für die Heimelf auf 3:0.

Zum ersten Mal in seiner Amtszeit betrat der Abteilungsleiter in der Halbzeit die Kabine – und die Ansage schien zu fruchten. Ähnlich wie in der ersten Halbzeit starteten die TSF furios ins Spiel. Während ein Freistoß von Kevin Sturm kurz nach Wiederanpfiff nur knapp das Tor verfehlte, fand der zweite Versuch wenige Minuten später sein Ziel in Person von Marco Siebeneich. Dieser köpfte den Ball zum 3:1-Anschlusstreffer in die Maschen. Gepusht vom Treffer zeigten die TSF endlich mal die wichtige Moral in einem Auswärtsspiel und gaben nun Vollgas. 2 Minuten später waren es dann unsere Hufeisenträger die den Doppelschlag erzielten, Kapitän Desi Ibeawuchi stand zur Stelle und schoss den Ball aus spitzem Winkel ins Tor. Eine gehörige Portion Glück hatten die Gastgeber aus Höfingen, als Marwan Salhab’s Kopfball nur an den Pfosten des Höfinger Gehäuses ging. Einige Minuten später dann das 4:2, nach einem Kopfball an den Ditzinger Pfosten stand der Höfinger Spieler Kariegus zur Stelle und netzte im Nachschuss ein.
Die Gastgeber hatten die Rechnung jedoch ohne die überragende Ditzinger Moral gemacht, erneut war es Desi Ibeawuchi der 2 Minuten später auf 4:3 verkürzen konnte und so die Spannung aufrechterhielt! Es folgte eine turbulente Schlussphase, in welcher die TSF abermals leider nur einen Aluminiumtreffer verbuchen konnten, vorausgegangen war diesmal ein Freistoß. Auch Höfingen ließ nochmals eine 100%ige Torchance durch Gennaro Vasile liegen und so kommen wir zur 95. Minute. Es läuft die letzte Minute der Nachspielzeit, genauer gesagt die letzte Aktion und ein kleiner Mann mutierte mal wieder zum ganz Großen! Mino Corbo erzielt tatsächlich mit der letzten Aktion den vielumjubelten und verdienten Ausgleich zum 4:4. Ein Punkt der am Ende der Saison noch ganz wichtig werden könnte!

Der TSF bleiben nun noch 2 Spiele übrig den Abstieg zu verhindern, mit dem Remis in Höfingen könnte schon ein verdammt wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht worden sein. Da die Partien am Sonntag wahrlich nicht zu Ditzinger Gunsten verliefen, ist ein Sieg am Sonntag umso wichtiger! Es gilt diesen unbändigen Kampfgeist von vergangenem Freitag mit in die nächsten Partien zu nehmen und so im Idealfall 6 Punkte einzufahren.

Das nächste Spiel findet kommenden Sonntag um 15:00 Uhr im Stadion an der Lehmgrube statt. Kommen Sie und tragen Sie ihren Teil zum Klassenerhalt unserer Mannschaft bei!

Einer für alle, alle für einen und alles für den Klassenerhalt! Auf geht’s TSF!

 

Aufstellung TSF Ditzingen
Startelf  Ø-Alter: 22,00

1   Hewel, Christopher
4   Santoianni, Antonio
5   Wingert, Marwin
6   Sturm, Kevin
8   Verescak, Igor
9   Ibeawuchi, Desmond
13 Pietrzak, Marvin
14 Gutscher, Lucas
17 Di Cataldo, Gianluca
20 Pehlivan, Ahmet
21 Siebeneich, Marco

Ersatzbank TSF Ditzingen:
7   Corbo, Mino
10 Salhab, Marwan
11 Zere, Paulos
12 Güttler, Maximilian
22 Garofano, Michele Luca

Spielerwechsel TSF Ditzingen:
(46.) Salhab, Marwan für Verescak, Igor
(80.) Güttler, Maximilian für Gutscher, Lucas
(88.) Corbo, Mino für Santoianni, Antonio

Trainer:
Desiderio, Pasquale
Sturm, Markus

 

Aufstellung TSV Höfingen:
Startelf  Ø-Alter: 26,27

1   Pönitz, Willi
2   Hartakis, Paskalis
3   Stahl, Marvin
4   Schuhmacher, Rick
5   Schleweck, Sebastian
6   Kern, Fabian
7   Mörk, Alexander
8   Vasile, Gennaro
9   Kudera, Oliver
10 Andriola, Angelo
14 Schmidt, Tobias

Ersatzbank TSV Höfingen:
12 Cianci, Mattia
13 Troyer, Leonard
15 Schaber, Nicolas
16 Kara, Nihat
17 Kariegus, Tobias
21 Krüger, Marco

Spielerwechsel TSV Höfingen:
(64.) Troyer, Leonard für Stahl, Marvin
(64.) Kara, Nihat für Andriola, Angelo
(75.) Kariegus, Tobias für Schuhmacher, Rick
(76.) Schaber, Nicolas für Hartakis, Paskalis

Trainer:
Scheuerpflug, Daniel
Russo, Marco

 

Tore:
1:0 Kudera, Oliver (26.)
2:0 Schmidt, Tobias (29.)
3:0 Vasile, Gennaro (43.)
3:1 Siebeneich, Marco (50.)
3:2 Ibeawuchi, Desmond (52.)
4:2 Kariegus, Tobias (82.)
4:3 Ibeawuchi, Desmond (85.)
4:4 Corbo, Mino (90.+6.)

 

Karten:
Gelb (TSF Ditzingen)
Wingert, Marwin
Sturm, Kevin
Siebeneich, Marco

Gelb (TSV Höfingen)
Hartakis, Paskalis
Schuhmacher, Rick
Schleweck, Sebastian
Mörk, Alexander
Kudera, Oliver
Schmidt, Tobias
Kariegus, Tobias

 

Zuschauer: 100

Schiedsrichter: Nico Reger (Sindelfingen)

 

Nächstes Spiel (29.Spieltag):
Sonntag, 28.05.2017, 15:00 Uhr
TSF Ditzingen – TV Möglingen

 

 

 

 

Galerie:

 

 

Stadionzeitung: