TSF Ditzingen – TSV Flacht / 25.09.2011

TSF Ditzingen – TSV Flacht 2:1 (0:0)
Sonntag, 25.09.2011, 15:00 Uhr
Kreisliga A2 Enz-Murr, 2011/2012, 7. Spieltag
Stadion an der Lehmgrube, Rasenplatz, 71254 Ditzingen

 

TSF behält im Duell der Absteiger die Oberhand

Zum 7. Spieltag begrüßten wir zum Duell der Bezirksliga-Absteiger den TSV Flacht. Wir starteten die Partie druckvoll und temporeich, womit die Gäste überhaupt nicht zurechtkamen. Schon nach wenigen Minuten hatten Ö. Ates und M. Salhab gute Möglichkeiten zur Führung. Jedoch schalteten wir nach 20 Minuten ohne Grund zwei Gänge runter und machten so den Gegner stärker. Bis zur 35. Minute passierte nichts nennenswertes, urplötzlich jedoch lief D. Erbst alleine aufs Tor zu, wurde im letzten Moment aber noch gestoppt. Kurz vor dem Pausenpfiff dann die einzige Chance der Gäste. Ein Schuss aus 14 Meter konnte von A. Atlagic pariert werden. Somit ging es torlos in die Kabinen. Nach 50 Minuten stand dann der Schiedsrichter zum ersten Mal im Mittelpunkt. Zur Überraschung aller zeigte er auf den Elfermeterpunkt. D. Garofalo war es egal warum, er ließ sich diese Chance nicht nehmen und verwandelte sicher zur verdienten 1:0 Führung. Flacht antwortete nun mit aggressiverem Spiel und zwang und zu mehr Fehlern, den nächsten entscheidenden machte allerdings wieder der Schiri. Er pfiff ein Foul an einen Flachter Spieler rund 25 Meter vor unserem Tor, obwohl C. Herrman glasklar den Ball spielte. Entscheidend darum, weil der Freistoß in unserem Tor landete. Unhaltbar für A. Atlagic segelte der Ball in den rechten oberen Winkel, Prädikat Traumtor. Zehn Minuten nach dem Ausgleich konnten wir uns einmal mehr bei A. Atlagic bedanken. Nur dank seines starken Reflexes blieb es beim 1:1. In der 76. Minute holten wir uns die Führung zurück. Überragend in Szene gesetzt von Ö. Ates lief D. Erbst zum zweiten Mal an diesem Tag aufs Tor zu, diesmal ließ er sich nicht die Butter vom Brot nehmen und schob souverän zur 2:1 Führung ein. Doch Flacht antwortete prompt. Nur 2 Minuten nach der Führung zeigte der Schiri wieder auf den Punkt, diesmal gegen uns. Der Elfmeter ging aber links am Tor vorbei. Die letzten zehn Minuten drückte Flacht auf den Ausgleich, schaffte es aber nicht den Ball im Tor unterzubringen. Somit blieb es am Ende beim 2:1 für uns. Mit diesem Sieg schoben wir uns auf Platz 3 der Tabelle vor und haben nächsten Montag die Chance auf Platz 2 beim direkten Konkurrenten aus Gerlingen.

Wir bedanken uns bei den wieder einmal zahlreich erschienenen Zuschauern und würden Sie zum nächsten Spiel gerne wieder begrüßen.

Nächstes Spiel: 03.10.11 KSG Gerlingen II – TSF Ditzingen, 15:00 Uhr

 

Aufstellung TSF Ditzingen:

Torwart:  Atlagic
Abwehr:  Göktas, Koc, Herrmann, Pantzartzis
Mittelfeld:  Feil, Salhab, Maier, Garofalo
Sturm:  Ates, Erbst

Ersatzbank TSF Ditzingen:
Szabo, Lembeck, Pluhatsch

Wechsel TSF Ditzingen:
(65.) Szabo für Salhab
(71.) Lembeck für Maier
(79.) Pluhatsch für Garofalo

 

Tore:
1:0 Daniele Garofalo (50.)
1:1 Markus Wöhr (59.)
2:1 Dennis Erbst (76.)

Zuschauer: 200

Schiedsrichter: Jozef Mora