TSF Ditzingen – SVGG Hirschlanden-Schöckingen II / 06.11.2015

TSF Ditzingen – SVGG Hirschlanden-Schöckingen II 6:0 (4:0)
Freitag, 06.11.2015, 19:30 Uhr
Kreisliga B5 Enz-Murr 2015/2016, 10. Spieltag
Stadion an der Lehmgrube, Rasenplatz, 71254 Ditzingen

 

Klarer Sieg im Stadtduell gegen die SVGG Hirschlanden-Schöckingen II

Vor einer Woche betitelte das Onlineportal Fupa die TSF Ditzingen als den FC Bayern des Amateurfußballs, ein Vergleich der wohl nur auf sportlicher Ebene zu vollziehen ist, immerhin sind die TSF seit nunmehr 10 Spielen ungeschlagen und konnten jede Partie für sich entscheiden.

SONY DSC

Um mit dem großen FC Bayern gleichzuziehen, dessen Startrekord mit 10 Siegen in Folge vor wenigen Wochen aufgestellt wurde, musste am vergangenen Freitag ein Sieg im Stadtduell her.

Stattliche 150 Zuschauer begaben sich dann freitagabends ins Stadion an der Lehmgrube, wo sie von Beginn an eine dominierende Heimelf zu sehen bekamen. Unsere Hufeneisenträger agierten in den ersten Minuten unglaublich effizient und so traf bereits in der 6. Minute Angelo Siciliani nach einer Ecke per Kopf zum 1:0. Sein Abwehrkollege Sascha Fehrenbacher machte es ihm 3 Minuten später gleich und erzielte ebenfalls per Kopf das 2:0. Wenige Minuten später hatte Özenc Ates gar das 3:0 auf dem Schlappen, der Torhüter der Gäste lenkte allerdings mit einer Glanztat den Schuss an den Pfosten. In der 30. Spielminute sollte dann allerdings der dritte Treffer fallen, Igor Verescak ging bis an die Grundlinie durch, legte den Ball zurück auf Desmond Ibeawuchi, welcher den Ball nur noch einschieben musste. In der 45. Minute war es dann Özenc Ates, der gleichbedeutend mit dem Halbzeitpfiff die TSF-Führung auf 4:0 hochschraubte.

In der zweiten Halbzeit schaltete die TSF-Elf dann ein paar Gänge zurück und verwaltete gekonnt das Ergebnis bis zur 89. Minute, in welcher sich Zoran Micic nochmals in Szene setzte indem er das 5:0 erzielte. Eine Minute später war es abermals Micic der eine Flanke in den gegnerischen Strafraum brachte, welche allerdings von Hirschlandens Silvius Zöge ins eigene Tor versenkt wurde.

Die TSF zogen somit auf ergebnistechnischer Ebene mit dem FC Bayern gleich. Wenn ein kleiner Teil der jahrelangen, leidgeprüften Fans allerdings auch schon bei einem 6:0-Sieg anfangen zu bruddeln, so lassen sich auch auf dieser Ebene gewisse Parallelen zum großen FCB erkennen. Spaß beiseite, das Spiel von vergangenem Freitag war sicherlich nicht das beste der bisherigen Saison, aber es war eine Partie, die stets von der TSF dominiert und seriös zu Ende gespielt wurde. Schauen wir, ob wir am kommenden Sonntag, die Serie der Bayern überbieten können und unseren 11. Sieg in Folge gegen Merklingens Dritte einfahren können. Anpfiff ist um 14:30 Uhr.

 

Aufstellung:
Startelf Ø-Alter: 27,00

2   Haumer, Michel eingewechselt für Nico Höschele (67.)
5   Fehrenbacher, Sascha
6   Medik, Halil
7   Ates, Özenc ausgewechselt für Michele Luca Garofano (67.)
8   Verescak, Igor
9   Ibeawuchi, Desmond ausgewechselt für Francesco D´Avanzo (67.)
10 Salhab, Marwan
12 Hillebrand, René [Kapitän]
17 Siciliani, Angelo ausgewechselt für Andreas Fajs (62.)
18 Micic, Zoran
22 Bolte, Ulf

Ersatzbank
1   Hohl, Oliver
4   Höschele, Nico ausgewechselt für Michel Haumer (67.)
16 Fajs, Andreas eingewechselt für Angelo Siciliani (62.)
20 D´Avanzo, Francesco eingewechselt für Desmond Ibeawuchi (67.)
21 Garofano, Michele Luca eingewechselt für Özenc Ates (67.)

Trainer: Bellarosa, Giannicola

Tore:
1:0 Angelo Siciliani (6.)
2:0 Sascha Fehrenbacher (9.)
3:0 Desmond Ibeawuchi (30.)
4:0 Özenc Ates (45.+1.)
5:0 Zoran Micic (89.)
6:0 Eigentor (90.)

Gelb:

Zuschauer: 150

Schiedsrichter: Florian Buller (Leonberg)

Nächstes Spiel:
Sonntag, 15.11.2015, 14:30 Uhr
TSV Merklingen III- TSF Ditzingen

Galerie:

 

 

Stadionzeitung: