TSF Ditzingen – SpVgg Weil der Stadt / 11.09.2011

TSF Ditzingen – SpVgg Weil der Stadt 6:2 (5:0)
Sonntag, 11.09.2011, 15:00 Uhr
Kreisliga A2 Enz-Murr, 2011/2012, 5. Spieltag
Stadion an der Lehmgrube, Rasenplatz, 71254 Ditzingen

 

Zum 5. Spieltag war die Spvgg Weil der Stadt bei uns zu Gast, die bisher je 2 Siege und 2 Niederlagen eingefahren hatte. Natürlich wollten wir an unsere Siegesserie der letzten Wochen anknüpfen, jedoch taten wir uns von Beginn an schwer gegen die gut gestaffelte Abwehr der Gäste. Klare Chancen waren Mangelware in der Anfangsphase, viele Bälle wurden leichtfertig verloren. Jedoch fehlte es auch den Gästen an Durchschlagskraft. Nach 20 Minuten gingen wir dann doch in Führung.Nacheinander scheiterten Ö. Ates, D. Erbst und O. Stein entweder am gegnerischen Torwart oder am einen auf Linie stehenden Spieler, im vierten Versuch machte es D. Garofalo besser und schoss aus kurzer Distanz ein. Mit der Führung im Rücken kamen wir besser ins Spiel und nun auch zu Chancen, doch auch Weil der Stadt hatte die eine oder andere Möglichkeit zum Ausgleich, doch A. Atlagic reagierte zweimal hervorragend. Es folgten nun die spielentscheidenden Minuten. In der 40. wurde D. Erbst über links sehr schön freigespielt, sein Querpass in die Mitte fand unseren Torjäger Ö. Ates, der ohne Mühe zum 2:0 vollstreckte. Eine Minute später profitierte wiederum Ö. Ates von einem haarsträubenden Fehler des Gegners, gekonnt lupfte er den Ball über den Torwart ins Netz. In der 43. Minute scheiterte erst D. Erbst mit einem Kopfball am Pfosten, doch C. Herrmann war auf der Hut und zimmerte den Ball aus 5 Metern in die Maschen. Der Schlusspunkt der ersten Hälfte folgte prompt, Ö. Ates war auf und davon zu seinem dritten Treffer, doch uneigennützig spielte er quer auf D. Maier, der zum 5:0 Pausenstand einnetzte. Wir waren mit den Gedanken wohl noch in der Kabine, ansonsten kann man es nicht erklären, wie man trotz Anspiels, 30 Sekunden nach dem Wechsel ein Tor kassieren kann. Doch nur 6 Minuten später, stellte Ö. Ates mit seinem dritten Treffer den alten Abstand wieder her. Nach einem klasse Spielzug über 3 Stationen war er frei vor dem Tor und ließ sich dich Chance nicht nehmen. Wir spielten nun ohne Druck völlig befreit auf, ließen allerdings mehrere gute Chancen ungenutzt. Zu guter Letzt, kam Weil der Stadt noch zum 6:2. Nach einer furiosen ersten Halbzeit setzten wir uns verdient mit 6:2 durch.

Wir bedanken uns bei den wieder einmal zahlreich erschienenen Zuschauern und würden Sie zum nächsten Spiel gerne wieder begrüßen.

Nächstes Spiel: 25.09.11, 15:00 Uhr TSF Ditzingen – TSV Flacht

 

Aufstellung TSF Ditzingen:

Torwart:  Atlagic
Abwehr:  Göktas, Koc, Herrmann, Pantzartzis
Mittelfeld:  Cesarano, Garofalo, Maier, Stein
Sturm:  Ates, Erbst

Ersatzbank TSF Ditzingen:
Feil, Georgiadis, Salhab

Wechsel TSF Ditzingen:
(60.) Feil für Cesarano
(67.) Salhab für Ates
(76.) Georgiadis für Maier

 

Karten:
Gelb-Rot
(SpVgg Weil der Stadt):
unbekannt (87.)

Tore:
1:0 Daniele Garofalo (22.)
2:0 Özenc Ates (40.)
3:0 Özenc Ates (41.)
4:0 Christoph Herrmann (43.)
5:0 Dominick Maier (45.)
5:1 unbekannt (46.)
6:1 Özenc Ates (52.)
6:2 Sandro Isele (82.)

Zuschauer: 175

Schiedsrichter: Tobias Drixler