SpVgg Weil der Stadt – TSF Ditzingen / 11.03.2012

SpVgg Weil der Stadt – TSF Ditzingen 1:3 (1:2)
Sonntag, 11.03.2012, 15:00 Uhr
Kreisliga A2 Enz-Murr, 2011/2012, 20. Spieltag
Stadion an der Lehmgrube, Rasenplatz, 71254 Ditzingen

 

Am 20. Spieltag waren wir zu Gast in Weil der Stadt. Nach der enttäuschenden Nullnummer letzte Woche musste dieses Spiel gewonnen werden. Leider konnten wir personell nicht aus dem Vollen schöpfen und hatten nur 14 Spieler mit an Bord. Diese machten ihre Sache aber super, schon nach 5 Minuten gingen wir in Führung. André Feil spielte nach einer weiten Flanke den Ball von der Grundlinie in die Mitte, dort musste Daniele Garofalo nur noch seinen Fuß hinhalten. Nur eine Minute später wurde Özenc Ates schön von Daniele Garofalo frei gespielt und machte den Doppelschlag perfekt. Wir machten weiterhin Druck und hatte jeweils nach Eckbällen gute Gelegenheit, ließen diese aber ungenutzt.Wie man es nach einer Ecke besser macht, zeigten uns die Gastgeber. Völlig ungehindert konnte der Angreifer einköpfen. Das Spiel war nun offener, aber bis auf eine Szene war unser Torspieler A. Atlagic unbeschäftigt. Leider ließen wir vorne wieder einmal zahlreiche Chancen ungenutzt, so dass es nur mit einer 1–Tore–Führung in die Pause ging. Die Gastgeber kamen offensiver aus der Pause heraus, doch gute Chancen konnten Sie sich nicht erspielen. 55 Minuten waren gespielt, ehe ein langer Abschlag von A. Atlagic durch D. Erbst zu D. Maier verlängert wurde, der den Torspieler ausspielte und ins leere Tor schoss. Auch in der Folgezeit ließ man viele Chancen ungenutzt, jedoch verteidigte man sehr gut und brachte so die Führung souverän über die Runden. Somit konnten wir unseren ersten Rückrundensieg feiern.

Nächstes Spiel: 25.03.12, 15.00 Uhr TSV Flacht – TSF Ditzingen

 

 

Aufstellung TSF Ditzingen:

Torwart:  Atlagic
Abwehr:  Öztürk, Feil, Wolf, Hummel
Mittelfeld:  Lutz, Maier, Salhab, Garofalo
Sturm:  Erbst, Ates

Ersatzbank TSF Ditzingen:
Geibel, Stein, Lembeck

Wechsel TSF Ditzingen:
(61.) Geibel für Hummel
(75.) Stein für Garofalo
(86.) Lembeck für Ates

 

Tore:
0:1 Daniele Garofalo (5.)
0:2 Özenc Ates (6.)
1:2 Tobias Iseli (18.)
1:3 Dominick Maier (54.)

Zuschauer: 100
Schiedsrichter: Vittorio Calcagnile