TSF Ditzingen – TSV Heimerdingen / 11.11.2013

TSF Ditzingen 4:3 TSV Heimerdingen

Nachdem die Partie TSF II gegen die SVGG Hirschlanden den Rasenplatz im Trumpfstadion dermaßen in Mitleidenschaft gezogen hatte, dass ein anständiges Fußballspiel dort nicht mehr möglich war, entschied unsere sportliche Leitung kurzfristig, das Spiel auf dem oberhalb gelegenen Kunstrasen auszutragen.
Die TSF kamen mit der Umstellung zu Beginn viel besser zurecht, als ihre Gegner aus dem Vorort und konnten somit, nach zwei vergebenen Großchancen, schon nach 15 Minuten durch den erneut stark spielenden Zivko Vukovic in Führung gehen! Özenc Ates, der zuvor schon seine Chance hatte, erhöhte 10 Minuten später mit einem schönen Schuss in den Winkel auf 2:0.
P1120166

Zum Glühwein holen blieb keine Zeit, denn der TSV nutzte seine erste gute Gelegenheit in der 28. Minute zum 2:1 Anschluss, Sören Wahlers der Torschütze. Heimerdingen wechselte gleich zwei Mal und hatte schließlich das Spiel in der Hand.
Ein kurioser Freistoß von Markus Wössner, an Freund und Feind vorbei, schlug zum 2:2 Ausgleich ein. Nur drei Minuten später gelang Daniel Weishäupl das gleiche Kunststück und auf einmal führte der Gast aus Heimerdingen.
Zeit zum Durchatmen gab es trotzdem nicht, denn die TSF gaben sich nicht geschlagen, kämpften sich zurück ins Spiel und durften vor der Halbzeit auch noch ein drittes Mal jubeln! Ein Foulspiel an Vukovic im Strafraum wurde mit Elfmeter geahndet. Lukas Wolf versenkte Diesen sicher, rechts unten zum Ausgleich! Pausentee!

Die wieder erwärmten Zuschauer waren hungrig auf die zweite Hälfte, die Teams jedoch hatten so ihre Probleme, sich nach der Pause in der warmen Kabine mit dem windigen Spielfeld wieder anzufreunden.
Mehrere Wechsel ließen den Spielfluss etwas verloren gehen, Chancen wurden seltener. Zu diesem Zeitpunkt machte hauptsächlich der Schiedsrichter mit einigen interessanten Entscheidungen und Aussagen auf sich Aufmerksam.
10 Minuten vor Abpfiff hieß es dann mal wieder: Freistoß für die TSF!
Doch diesmal nahm sich nicht Taner Seker den Ball, sondern Zivko Vukovic durfte seine starke Partie mit einem traumhaften Schuss in die linke, obere Ecke abrunden! 4:3! Das Spiel wieder gedreht!

Heimerdingen kam zwar nochmals vor das Ditzinger Tor, doch ein weiteres Mal ließ sich Sebastian Kohler nicht überwinden. Abpfiff!

Die Turn- und Sportfreunde gewinnen das Nachbarschaftsduell gegen die Zweitvertretung des TSV Heimerdingen schlussendlich verdient mit 4:3.

P1120176

TSF Ditzingen:
1 Kohler, Sebastian
3 Giordano, Marco
5 Wingert, Marwin
6 Feil, Andre
7 Gürleyen, Talha
9 D’Amato, Rocco
10 Seker, Taner
11 Vukovic, Zivko
17 Ates, Özenc
20 Wolf Lukas (Kapitän)
21 Pantzartzis, Iordanis

Auswechslungen:
57. Minute Salhab für Ates
66. Minute Usta für Gürleyen
90. Minute F. Özkaya für D’Amato

Zuschauer: 80

Tore: 1:0 Vukovic (16.), 2:0 Ates (25.), 2:1 Wahlers (28.), 2:2 Wössner (32.), 2:3 Weishäupl (35.), 3:3 Wolf (44.), 4:3 Vukovic (79.)

Gelb: Gürleyen, Ates, Vukovic (TSF) / M. Riffert, Dieterle (TSV)

Nächste Spiele:
So, 17.11.2013, 14:30 – TSF Ditzingen – KSG Gerlingen
So, 17,11.2013, 12:15 – TSF Ditzingen II – TSV Höfingen II