Drita Kosova Kornwestheim – TSF Ditzingen / 28.08.2016

Drita Kosova Kornwestheim – TSF Ditzingen 1:1 (0:0)
Sonntag, 28.08.2016, 15:00 Uhr
Kreisliga A2 Enz-Murr 2016/2017, 2. Spieltag
Kunstrasenplatz Jahnstrasse, Jahnstrasse 100, 70806 Kornwestheim

 

Ditzingen weiter ungeschlagen!

Pünktlich zum Anpfiff verschoben sich die Wolken über dem Kornwestheimer Güterbahnhof, an dem die Heimspielstätte von Drita Kosova Kornwestheim angrenzt und die Zuschauer begaben sich von ihren Autos an den Spielfeldrand. Doof nur, dass es sich der Wettergott nochmals überlegte und die Zuschauer die erste Viertelstunde mit Starkregen übergoss.
20160828_155736

Die beiden Mannschaften ließen sich davon zum Glück nicht beeindrucken und zeigten von der ersten Minute an ein taktisch starkes Spiel, in dem es für beide Offensivreihen kaum Möglichkeiten zur Entfaltung gab.
Kevin Sturm hatte nach fünf gespielten Minuten noch die beste Chance, konnte einen Kopfball aber nur knapp neben das gegnerische Gehäuse setzen. Die Heimmannschaft aus Kornwestheim, die im vergangenen Jahr den dritten Platz belegte und für diese Saison den Aufstieg als Ziel ausgegeben hat, kam gegen eine gut organisierte Ditzinger Defensive kaum zu Möglichkeiten. Da aber die grün-weiße Offensive das gleiche Problem hatte, bekamen die Zuschauer eine eher ereignisarme erste Hälfte zu sehen.

Direkt nach Wiederanpfiff bewahrte Chris Hewel unsere TSF mit einem starken Reflex im Eins gegen Eins vor dem Rückstand. Die TSF schüttelten diesen Schock sofort ab und spielte mit der gleichen Konzentration weiter, die sich schon in der ersten Hälfte auszahlte.
In der 61. Minute bekam Kevin Sturm nach einem Konter einen Freistoß zugesprochen, dem ein Foul 20 Meter vor dem gegnerischen Tor vorausging. Da Sturm wohl frei auf das Tor zugelaufen wäre, hatte man auf den Rängen schon mit einer Roten Karte gerechnet, der Schiedsrichter beließ es jedoch bei Gelb. Dem Gefoulten war dies egal, er verwandelte den Freistoß im rechten Toreck und brachte die Turn- und Sportfreunde in Führung!
Die Heimmannschaft drehte nun auf und konnte mehr Druck aufbauen, Ditzingen konnte durch zwei Konter gefährlich werden, die leider beide nicht richtig ausgespielt werden konnten. In der 76. Spielminute musste sich Hewel nach einem Abstimmungsfehler mit Angelo Siciliani geschlagen geben. Flamour Povataj schob zum 1:1 ein. Dem Favoriten fiel weiterhin nicht arg viel ein, bekam in der 88. Minute nach einem langen Ball allerdings noch einen Elfmeter zugesprochen. Schwer zu sehen für den Schiedsrichter, jedoch spielte Hewel zuerst den Ball und wurde dann von Kornwestheims Nr. 10 umgerannt. Da sich der Stürmer bei dieser Aktion auch noch verletzte, musste die Nr. 9 der Heimelf, Sermin Zekjiri zwei Minuten auf die Ausführung des Strafstoßes warten. Dies stärkte wohl nicht seine Überzeugung, sodass es Chris Hewel gelang, den Ball am Tor vorbeizuschauen.

Fazit: Einen Punkt beim Aufstiegskandidaten ist mehr als in Ordnung. Bedenkt man, dass der Gegner nur zwei Bälle aufs Tor bringen konnte, verstand man aber auch den Ärger der Grün-Weißen nach Abpfiff, die diese Partie nur zu gern gewonnen hätten.
Sei es drum, bereits am Freitag geht es schon wieder weiter. Dann empfangen wir mit dem TSV Münchingen II einen gefährlichen Gegner. Die Zweitvertretung des TSV steht nach zwei Spieltagen mit 0 Punkten auf einem Abstiegsplatz, ein Sieg für die Blauen ist also Pflicht. Anpfiff der Partie ist um 19:30 Uhr an der heimischen Lehmgrube. Für Speis und Trank ist gesorgt, unterstützen Sie unsere Elf!

Auf geht’s TSF!

 

Aufstellung TSF Ditzingen:
Startelf Ø-Alter: 26,83

1   Hewel, Christopher
3   Bauder, Mattis
5   Fehrenbacher, Sascha
6   Sturm, Kevin
7   Zere, Paulos
8   Verescak, Igor
9   Ibeawuchi, Desmond [Kapitän]
10 Salhab, Marwan
11 Di Cataldo, Gianluca
17 Siciliani, Angelo
18 Micic, Zoran

Ersatzbank TSF Ditzingen:
4   Höschele, Nico
13 Kolb, Jens
15 Güttler, Maximilian
16 Santoianni, Antonio

Spielerwechsel TSF Ditzingen:
(70.) Santoianni, Antonio für  Zere, Paulos
(86.) Güttler, Maximilian für Ibeawuchi, Desmond
(94.) Höschele, Nico für Siciliani, Angelo

Trainer:
Desiderio, Pasquale

 

Aufstellung Drita Kosova Kornwestheim:
Startelf Ø-Alter: 24,0

3   Shala, Daut
4   Islami, Valmir
5   Seker, Tanju
8   Bytyqi, Ardit [Kapitän]
10 Muzliukaj, Valmir
11 Manoccio, Jaime
13 Yalman, Tugrul
17 Seker, Tamer
18 Türkmen, Arif
19 Povataj, Fatos
20 Povataj, Flamur

Ersatzbank Drita Kosova Kornwestheim:
1   Shala, Bujar
7   Zymeraj, Blendor
9   Zekjiri, Sermin
21 Bajrami, Fidan
22 Kalludra, Bahri

Spielerwechsel Drita Kosova Kornwestheim:
(64.) Zekjiri, Sermin für Yalman, Tugrul
(81.) Zymeraj, Blendor für Seker, Tamer

Trainer: Muzliukaj, Safet

 

Tore:
0:1 Sturm, Kevin (61.)
1:1 Povataj, Flamur (76.)
(90.) Zekjiri, Sermin verschossene Elfmeter

 

Karten:
Gelb
(TSF Ditzingen):
(45.) Verescak, Igor
(57.) Bauder, Mattis
(78.) Salhab, Marwan
(88.) Hewel, Christopher

Gelb (Drita Kosova Kornwestheim):
(54.) Povataj, Flamur
(60.) Povataj, Fatos

 

Zuschauer: 60

Schiedsrichter: Mirco Zerna

 

Nächstes Punktspiel (3.Spieltag):
Freitag, 02.09.2016, 19:30 Uhr
TSF Ditzingen – TSV Münchingen II

 

Galerie: